Rückführung zur natürlichen Atmung

Hilf deiner Seele, sich selbst zu heilen

Atem ist das gesamte Leben, Atem ist alles. So wie wir atmen, leben wir. Der Atem steuert und beeinflusst alle Vorgänge in unserem Körper. Indem wir den Atem bewusst über bestimmte Vokalisierungsübungen angreifen, wird die Stimme über den Atem enthüllt und wir so zunehmend aus unserer Atemstarre befreit.

Alles kommt in den Fluss, die Seele hilft sich über den intensivierten Atem selbst und sortiert sich entlang des Naturells, dessen was die Grundlage unserer Existenz ist. Das was innen geschieht, ist alles – weder unser Denken noch Handeln in der Welt sind im Positiven bedeutsam für uns, wenn das Gefühl dazu nicht harmonisch ist.

Im Singen lassen wir das Fließende in uns agieren. Alles geschieht aus dem Erleben, nicht aus dem Denken. Wir aktivieren unser Inneres, unseren Kern warum wir hier sind. Dies ist etwas, das man selbst erleben muss.

Die Ganzheit dieser Arbeit zeigt sich im Erleben des Flusses – dabei erscheinen automatisch die Dinge, die das Fließen bisher behindert haben. Hier setzt die Gesprächsarbeit an, die die sich befreienden Anteile beleuchtet und die Erfahrung begleitet.

Diese Arbeit stellt den Kern von Resonanzeffekt dar und eine gelebte Vision hin zu einer Kultur des Fühlens. In einer medialisierten Welt lehrt es die Menschen (Erschöpfte, Entleerte (Burn Out) und Suchende) wieder, wie sie die Lebenskraft – die der Atem ist – in sich selbst wieder bewusst aktivieren und so ins Hier und Jetzt gelangen.

Diese Arbeit wurde von Fritz Jaeger begründet, von Werner Plath in vielen Jahren an Imke Marit Axmann weiter gegeben und wird von ihr weiterentwickelt.

(55 Euro / Einzelcoaching)

„Mein erster Eindruck von Imke: Außen 22 – innen 88 Jahre alt. Mein zweiter Eindruck: Viel Wissen, viel Weisheit, Authentizität und Menschlichkeit! Hat mir wirklich weiter geholfen und mich inspiriert zu meiner Verschrobenheit, Verletzlichkeit und Sensibilität zu stehen. Danke“ (Mahta, Psychologin)


Termine auf Anfrage